Internet Radio

Internet Radio ersetzt analoges Radiosignal

Die „analogen Radios“ werden Schritt für Schritt durch digitale Dienste wie DAB+ (Ersatz für UKW) und digitale Radiosender (im Kabel) ersetzt. Um diese neuen Dienste empfangen zu können, müssen die Geräte entsprechend ausgerüstet sein, was bei meinen vorhandenen / alten Geräten nicht der Fall ist.

Um Investitionen in neue Geräte zu vermeiden, habe ich mit „vorhandenem Equipment" auf den Internet-Radio-Empfang umgestellt.

Für die Nutzung der Radiosender sind unterschiedliche Wege - abhängig von den jeweils Gegebenheiten und Geräten implementiert:

Fritz!Box Mediaserver

Der Mediaserver der Fritz!Box 6490 Cabel unterstützt das DLNA - Multimedia-Streaming im Heimnetzwerk und stellt die eingerichteten Internetradio-Station für die DLNA-Clients im Heimnetz bereit.

VLC - Mediaplayer

Die für mich wichtigen Internetradio-Stationen sind im VLC - Mediaplayer auf dem Desktop und Laptop in einer gemeinsamen Wiedergabelisten (auf der Dropbox) gespeichert und können dort sowohl zu Hause wie auch unterwegs bei bestehender Internetverbindung abgerufen werden.

Über den VLC-Mediaplayer können im Heimnetz auch alle unverschlüsselten Radio- und Fernsehsender von Vodafone / Kabel Deutschland abgerufen werden, welche die Fritz!Box als "DVB-C-Service" in Form von Wiedergabelisten für den VLC - Mediaplayer bereit stellt.

Tuneln - Internetradio

TuneIn ist ein kostenloser Internetradio Service, auf welchen über verschiedene Wege / Geräte zugegriffen werden kann. Dabei wird - sofern man sich registriert hat - die Favoritenliste der Sender über alle Geräte synchronisiert.

Zugriff per Browser:
Von jedem Ort kann mit jedem beliebigen Browser auf den Service und den Account zugegriffen werden.

Zugriff per App:
Für die unterschiedlichen Geräte gibt es jeweils eine App. Ich habe diese jeweils auf PC, Laptop und Smartphone installiert. Eine App steht auch für Smart-TVs zur Verfügung, welche ich jedoch nur bei Bedarf installiere. Aktuell ist dies der "WD-TV Live Media Player".